Bay. Schulschachmeisterschaften 2019 gefährdet – Schulschachreferent gesucht

Unser bisheriger Schulschachreferent Walter Rädler ist seit letztem Jahr Vizepräsident Verbandsentwicklung im DSB. Diese Aufgabe nimmt ihn stark in Anspruch, sodass er nicht mehr als Schulschachreferent in Bayern kandidiert hat. Verständlich. Leider konnten wir bisher noch keinen neuen Kandidaten (m/w) finden. Schulschach ist für Kinder vielfach die erste Gelegenheit, mit Schach in Kontakt zu kommen. Daher ist es für uns wichtig, dieses Amt wieder zu besetzen.
Der neue Schulschachreferent (m/w)
– erhält Unterstützung bei der Einführung in sein Amt durch den vorherigen Schulschachreferenten (!),
– koordiniert die die Bayerischen Schulschachmeisterschaften zusammen mit dem Ausrichter. Ausrichter sind bereits für die nächsten Jahre gefunden, aber wenn kein Schulschachreferent gefunden wird, der sich darum kümmert, ist das Turnier gefährdet,
– informiert die Lehrerschaft auf der Website über Weiterbildungsmöglichkeiten wie den Deutschen Schulschachkongress der DSJ oder ein Schulschachpatent,
– sollte idealerweise Lehrer sein, damit er über “Insiderwissen” über den Schulbetrieb verfügt,
– entwickelt das Schulschach idealerweise in Zusammenarbeit mit dem Vorstand der BSJ weiter, z. B. durch Werbung für ein Schachturnier pro Jahr an immer mehr Schulen.
Interessenten für dieses Amt können sich bitte unverbindlich bei mir melden (1.vorsitzender at bayerische-schachjugend.de, 06188/99 28 47). Dann reden wir drüber.
Stefan Scholz, Vorsitzender BSJ